Home » Leseförderung

Category Archives: Leseförderung

Welttag des Buches 2019

Auch in diesem Jahr beteiligten sich unsere vierten Klassen wieder am Welttag des Buches. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg am 23. April Rosen und Bücher zu verschenken. Die Buchhandlung LiteraDur übergab an Viertklässler das extra zum Welttag herausgegebene spannende Buch „Der geheimnisvolle Kontinent“ des Kinderbuchautors „THiLo“. In Begleitung ihres Lehrers Jens Puchelt holte die Klasse 4b ihre Bücher persönlich in der Buchhandlung ab. Sven Puchelt von der Buchhandlung LiteraDur berichtete den Schülern dabei allerlei Wissenswertes über die Geschichte des Welttages. Auch erklärte er den Schülern anschaulich wie ein Buch entsteht und zeigte das kleinste sowie das derzeit größte bei ihm vorrätige Buch. Nach der Rückkehr in der Schule begannen einige Schüler gleich, in ihrem neuen Buch zu lesen. Der Welttag stellt somit alljährlich einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung dar. (Amtsblattbericht vom 09.05.19)

Leseförderung mit Studierenden der PH Karlsruhe

Franz von Hahn, der dicke Waldemar, Jonny Mauser, Hase, Bär, Fisch, Vogel und Siebenschläfer besuchten in der letzten Woche unsere Klassen 2a und 2b. Im Rahmen eines Leseförderprojektes initiierten 20 Studierende der Pädagogischen Hochschule unter der Leitung von Frau Dr. Birgitta Reddig-Korneinen Schultag rund um das Lesen. In Kleingruppen beschäftigten sich je sechs Kinder intensiv mit einem Bilderbuch zum Thema „Freunde“. Die angebotenen Umsetzungsmöglichkeiten reichten, um nur einige zu nennen, von der Arbeit mit Tablets – „Wir machen eine eigene Geschichte!“ – über die filmische Umsetzung anhand Videoaufnahmen – „Wir spielen die Geschichte“ – hin zu sprechgestaltenden Methoden – „Wir machen ein Hörbuch“. Durch die methodische Kombination der „richtigen“Bilderbücher mit den digitalen Medien vertieften sich die Kinder mit Freude und Neugier in die jeweiligen Geschichten und konnten sichaktiv-handelnd mit dem Unterrichtsstoff auseinandersetzen. Der zweite Teil des Tages bestand aus einem vielfältigen und offenen Angebot an Stationen rund um das Lesen. Die Kinder konnten selbstständig die zwölf im Schulhaus verteilten Stationen aufsuchen und sich dort beschäftigen. Die Zeit war fast zu knapp, um die Zungenbrecher zu trainieren, Lesezeichen zu basteln, auf Bärenjagd zu gehen,Faltanleitungen umzusetzen, ein Lesedomino zu spielen und und und … Das Ziel, Lesefreude und Lesemotivation aufzubauen und sich gleichzeitig intensiv mit den Inhalten, der Sprache und den Bildern der Bücher auseinanderzusetzen wurde sicher erreicht. Insgesamt war es ein rundum gelungenes Leseprojekt für die Kinder – und für die Studierenden! (Amtsblattbericht vom 28.02.2019)

Leseförderungsmaßnahmen, u.a. Frédéricktag 2018

Lust am Lesen wecken
Alljährlich in der dunklen und kalten Jahreszeit soll mit gezielten Leseförderungsmaßnahmen die Lust am Lesen geweckt werden.
Neben unserer jährlich erscheinenden Schülerzeitung „Schüler-Echo“, bei welcher alle Schülerinnen und Schüler auch als Autoren gefragt sind, spielen hier auch die Termine mit der örtlichen Bundhhandlung LiteraDur (u.a. am Welttag des Buches) sowie der sogenannte „Frédéricktag“ eine wichtige Rolle.
Begonnen wurde bereits im Oktober mit der Lesetüten-Geschenkaktion zwischen den Klassenstufen 1 und 2, bei welcher es Herr Sven Puchelt wieder einmal durch mitreißende Vorlesungen verstand, die Leseanfänger neugierig auf neue Kinderbücher zu machen.
Sodann gab es beim Frédéricktag eine Autorenlesung mit der Ankündigung „Herr Bombelmann kommt“!  Sehr gespannt warteten die Kinder auf diesen Tag und freuten sich, als im November Besuch von dem bekannten Kinderbuchautor Wolfgang Lambrecht an die Anne-Frank-Schule kam. Dieser las aus seiner Kinderbuchserie „Herr Bombelmann“ jeweils eine Stunde lang vor und hatte für jede Klassenstufe die passenden Geschichten dabei, sodass Herr Bombelmann, der freundlich, neugierig und weltoffen ist, die Kinder mit seinen lustigen Alltagsgeschichten in seinen Bann zog. Lesemotiviert durch Herrn Bombelmann startete im Anschluss an die Autorenlesung unser alljährlicher Bücherflohmarkt, bei welchem die Kinder günstig neuen Lesestoff erwerben konnten.
Unser Dank gilt Herrn Sven Puchelt und der Buchhandlung Literadur sowie unserem Förderverein für die Unterstützung bei der Autorenlesung, ebenso wie auch den ehrenamtlich tätigen Müttern, die allwöchentlich in unserer Schülerbücherei die Ausleihen tätigen.

                                      

Neue Schülerzeitung erschienen

Fest im Profil unserer Schule verankert ist seit vielen Jahren die Schülerzeitung „Schüler-Echo“, die von vielen „freien Mitarbeitern“ aus allen Schulklassen unter Leitung von Herrn Rektor Nold gestaltet wird. Sie spiegelt den schulischen Alltag wider und lädt zur Auseinandersetzung mit schulischen und außerschulischen Themen ein.

In der vergangenen Woche erschien nun eine weitere 72-seitige Neuausgabe mit zahlreichen Schülerberichten und Fotos über Schulveranstaltungen und unterschiedliche Klassenprojekte der letzten 12 Monate. Weiterhin findet man hier besonders gute Schüleraufsätze, viele Rätsel und Witze sowie Anmalbilder von Schülern aus allen neun Klassen. Durch die Vielfalt der journalistischen Stilform und die ansprechende grafische Gestaltung ist unsere Schülerzeitung immer eine sehr beliebte Haus- und Ferienlektüre.

Herzlichen Dank unseren treuen Inserenten und den Geldspendern, welche die Finanzierung dieser Schülerzeitung erst ermöglichen. (Amtsblattbericht vom 19.07.18)